Die Bigband2, das sind 20 Männer und eine Frau. Sie stehen für Bigband-Sound, für Nostalgie gepaart mit Zeitgeist, für Lebensfreude und sind für so manche Überraschung gut.

 

Ob Duke Ellington, Glenn Miller, Count Basie, Les Brown, Deep Purple oder alte deutsche Schlager der letzten 60 Jahre im Bigband-Sound – die Bigbandhat Spaß und macht Spaß. Da steht der Profimusiker neben dem Ingenieur, der Architekt neben dem IT-Experten auf der Bühne – alle vereint eines, die Freude an der Musik und das sichere Händchen von Bandleader Jo Gregor, dessen Zuhause die Bühne ist, wo auch immer sie steht.

 

Der swingende Sound lässt selbst die Beine des hartgesottensten Bewegungsmuffels ins Mitwippen geraten. Und so manches Stück kommt selbst für den Kenner in neuem Gewand daher – eigens für die Bigbandarrangiert.

 

Die eigenen Arrangements geben der Truppe ihr Profil, das sie von anderen Bigbands abhebt, aber auch die Gäste, die die Band mitbringt. So werden die Konzerte zur musikalischen Wundertüte. Und wenn sich Jo Gregor und Martin Freund bei der Moderation gegenseitig die Bälle zuspielen, dann geht das schneller als bei manchem Tennis-Match – das ist Unterhaltung im Quadrat.